Bisher noch keine Bewertungen

House of Cards Rudergerät – Frank Underwood und sein WaterRower

Ein echter Präsident rudert selbstverständlich nicht auf einem gewöhnlichen Gerät. Das gilt ganz besonders für Frank Underwood. Der fiktive US-Präsident aus der Netflix-Serie trainiert auf einem  Gerät der Marke WaterRower. Bereits in Staffel 1 wird Frank Underwood von seiner Frau Claire aufgefordert, etwas für seine körperliche Fitness zu tun und auf dieser besonderen Maschine zu trainieren. Zunächst bezeichnet der von Kevin Spacey dargestellte Politiker das Gerät noch als „Monstrosität“, doch schon bald entwickelt sich das Training auf der Rudermaschine zum Ritual. Schlagartig wird das House of Cards Rudergerät zum Verkaufsschlager für den amerikanischen Hersteller, welcher zeitweise sogar Lieferprobleme bekommt.

Rudermaschine House of Cards – Stilvolles trainieren beinahe wie auf Wasser

Allgemein ist Rudern in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden. Und zwar aus gutem Grund. Auch Frank Underwood nutzt seine Rudermaschine um im intriganten Alltag der US-Politik den „Kopf frei zu bekommen“. Schließlich trainiert man mit dem Ruderergometer nicht nur die Kondition, sondern es werden Muskeln im ganzen Körper beansprucht. Beim WaterRower handelt es sich aber nicht um ein gewöhnliches Rudergerät.

Zunächst sticht natürlich der im vorderen Bereich angebrachte Wassertank ins Auge. Dieser reguliert je nach Füllmenge den Widerstand. Während des Trainings soll damit ein Gefühl wie beim echten Rudern auf dem Wasser erzeugt werden.

Doch die hochwertige Rudermaschine ist mehr als nur ein Sportgerät. Ganz im Gegensatz zu gewöhnlichen Rudergeräten passt das edle Design selbst in hochwertig  ausgestattete Wohnungen. Wer zum Trainieren nicht wie Frank Underwood in den Keller gehen möchte, kann den Ruderergometer mit Wassertank anschließend bequem hochkant verstauen. Sogar das London Design Museum hat den WaterRower laut Herstellerangaben in seinen Räumen ausgestellt.

Ein großer Vorteil ist das geräuscharme Trainieren auf dem edlen Rudergerät. Vielfach wird der charakteristische Klang sogar als „angenehm beruhigend“ beschrieben. Somit müssen sich Sportler keine Gedanken machen, andere anwesende Personen oder gar Nachbarn durch lautes Training zu stören. Stattdessen kann man nebenbei eine Folge „House of Cards“ angucken.

Welches Modell vom WaterRower benutzt Frank Underwood in House of Cards denn genau?

Einige Leute behaupten das Modell der House of Cards Rudermaschine sei ein WaterRower Oxbridge oder Natur. Offizielle Angaben gibt es nicht. Grundsätzlich funktionieren die verschiedenen Modelle auf dieselbe Weise und unterscheiden sich nur in dem verbauten Material. Deshalb ist es auch recht schwierig, das exakte Modell des House of Cards Rudergerät zu bestimmen. Die Amerikaner bieten ihre edlen Produkte in verschiedenen Farbtönen aus Esche oder Kirsche an. Des Weiteren gibt es Modelle aus Edelstahl.

Die Produktion erfolgt in Handarbeit und dementsprechend hochwertig ist die Qualität Eines haben aber alle Geräte gemeinsam: Sie sind teuer. Qualität hat schließlich ihren Preis. Die Macher der Serie sämtliche Rudergeräte auf dem Markt angeguckt, bevor sie sich bewusst für dieses Modell entschieden. Geld zahlt Netflix dafür übrigens nicht. Trotzdem hat sich der Einsatz natürlich mehr als bezahlt gemacht. Bereits 1988 ließ John Duke sein Ruderergometer mit Wassertank patentieren. Doch lange Zeit dümpelten die Verkaufszahlen vor sich hin. Erst mit dem durch den von der Netflix-Serie entfachten Hype begann ein großer Run auf die edlen Trainingsgeräte.

Fazit:

Wer mit einem House of Cards Rudergerät wie der Präsident trainieren will, kann dies auf einem WaterRower tun. Das Stück aus Holz ist nicht nur hervorragend zum Sport geeignet. Aufgrund des edlen Designs ist es in der Wohnung ein richtiger Hingucker. Zudem sorgt hochwertige Handarbeit dafür, dass man daran sehr lange seine Freude haben wird.

 

Eure Meinung ist uns wichtig! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen