4/5 (1)

Was bringt eine leuchtende Tastatur?

[extoc]

Die traditionelle Ausrüstung für jeden, der viel Zeit vor dem PC verbringt, besteht seit jeher logischerweise aus Maus und Tastatur. Relativ schnell und kontinuierlich gab es bei der Maus immer neue Innovationen. Es sei zum Beispiel daran erinnert, dass Computermäuse lange mit Kugeln betrieben wurden.

Bei den Tastaturen gab es diese schnell voranschreitende Entwicklung jedoch zuerst nicht. Zumindest dann nicht, wenn man kabellose Tastaturen und Tastaturen mit verschiedenen nationalen Layouts außen vor lässt. Von einer leuchtenden Tastatur hat man damals nur geträumt. Heute gibt es Tastaturen mit Farbdisplay, programmierbaren Makro-Tasten, eine breite Auswahl an mechanischen Cherry Switches (das sind die, die so schön klicken) und auf Wunsch mit einem Multi-Gesten-Touchpad.

Leuchtende Tastatur für den E-Sport

In den vergangenen Jahren hat sich also einiges getan. Dies hat vor allem damit zu tun, dass heutzutage jeder Hersteller eine Tastatur für E-Sport Pro-Gamer und ambitionierte Hobbyspieler im Angebot haben will.

Der Vergleich mit „traditionellen“ Sportarten kann man mittlerweile natürlich ziehen, da sich der elektronische Sport immer mehr etabliert. Im Tennis gibt es ja auch eine schier endlose Auswahl an verschiedenen Schlägern. Natürlich wird zwar niemand ein guter Counterstrike oder DOTA 2 Spieler, nur weil er eine optimierte Tastatur hat, aber ohne geht es halt auch schlecht.

Vorteil leuchtende Tastatur 

Gerade wenn man den Anfängerbereich verlassen und ein gewisses Skilllevel erreicht hat, sind es oft Kleinigkeiten, die über Sieg oder Niederlage entscheiden. Da viele Gamer abends oft in einem relativ dunklen Raum spielen, benötigen sie eben auch eine leuchtende Tastatur. Es gibt nämlich nichts ärgerlicheres für einen Gamer, als in letzter Sekunde ein Match zu verlieren, weil man im Eifer des Gefechts nicht gleich die richtige Taste gefunden oder daneben gedrückt hat.

Für Gamer sind leuchtende Tastaturen ab einem bestimmten Skilllevel also quasi schon Pflicht. Aber es gibt auch Vorteile für den Zocker, der im Dunkeln arbeitet. Mit einer leuchtenden Tastatur lässt sich natürlich viel besser und einfacher tippen, wenn man sich nicht nur auf das ziemlich diffuse Bildschirmlicht angewiesen ist. Natürlich schont das nicht zuletzt auch die Augen.

Fazit

Obwohl es selbstverständlich Geschmackssache ist, muss letztendlich einfach auch gesagt werden: Eine im Hintergrund leuchtende Tastatur sieht in einem dunklen Raum absolut stark aus. Ganz wichtig ist hier auch zu erwähnen, dass die Beleuchtung bei den meisten Modellen bequem per Knopfdruck geregelt werden kann, falls sie gerade nicht gewünscht, oder zu hell ist.

Eure Meinung ist uns wichtig! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen