Messerblock ohne Messer

 

In jeder Küche braucht es einen Helfer, den man eigentlich gar nicht immer auf dem Radar hat, wenn man nach den bekanntesten Küchenhelfern fragen würde: den Messerblock! Liegen Ihre Messer in der Schublade in einem extra Abteil in der Schublandeneinlage? Alle guten und teuren Schneidwerkzeuge zusammengeramscht und berühren sich jedes Mal beim Herausnehmen? Dann wird es höchste Zeit: einen Messerblock ohne Messer besorgen, Ordnung schaffen und die Klingen schonen!

Das ist offensichtlich total nachteilig, denn scheuern sollte eigentlich überhaupt nichts. Jedes Mal, wenn Klinge auf Klinge trifft, werden sie stumpfer. Das passiert bei jedem Herauswühlen des persönlichen Lieblings oder beim Hineinlegen nach dem Abspülen. Man kauft aber nicht gute Klingen, um dann ständig nachzuschleifen, ohne das sie überhaupt benutzt wurden. Zusätzlich verkratzt die Oberfläche und die Klingen sehen schnell nicht mehr schön aus. Kurzum: es muss ein Messerblock ohne Messer in die Küche. Erstens um Ordnung in der Schublade zu schaffen und zweitens, um die bereits vorhandenen Schneidwerkzeuge zu schützen.

 

Messerblock ohne Messer
Block aus Bambus-Holz

 

Welcher Messerblock ohne Messer soll es sein? Die verschiedenen Modelle

 

Die klassische Variante aus Holz, die eingefräßte Steckplätze hat, optisch eigentlich immer passt und schön zum Anfassen ist? Lieber die günstige Kunststoff-Varinate, die aber nicht ganz so schick aussieht, dafür aber weniger kostet? Vielleicht doch ein futuristisch anmutender Messerständer mit Carbon-Optik und Teflon-Beschichtung? Oder eine Magnetleiste für die Wand? Die Entscheidung fällt nicht einfach und daher gibt es hier alle verschiedenen und gängigen Lösungen einmal näher beleuchtet. Dieses Küchenutensil wird sich nicht besonders schnell abnutzen und einen länger begleiten. Die Kaufentscheidung will daher gut überlegt sein. 

 

Der Messerblock aus Holz ist oftmals der Favorit

 

Die klassische Variante, die man oft antrifft. Sie sieht immer schick und naturverbunden aus. Holz hat zudem einen von Natur aus eingebauten Schutz gegen Bakterien (natürlich ist trotzdem auf Hygiene zu achten). Bei Spritzern in der Küche, zum Beispiel beim Paprika schneiden, muss man gut aufpassen und jeden Spritzer sofort entfernen, sonst zieht es in das Holz ein. Achtet man auf diese Besonderheit, dann wird man mit einem Block aus Holz lange Freude haben. Es empfiehlt sich den Messerbehälter von Zeit zu Zeit mit etwas Olivenöl einzureiben. Einfach auf ein Küchenpapier ein paar Tropfen Olivenöl geben alle paar Wochen schön einmassieren. Durch die Fettschicht ist der Behälter vor fiesen Spritzern besser geschützt. Trotzdem gut aufpassen und vor dem Einstecken immer gut abtrocknen.

 

Messerblock ohne Messer
Einschub Kunstoff
Messerblock ohne Messer
Messerständer Einschub Metall

 

Die Variante aus Kunststoff

 

Sie folgt oft dem gleichen Prinzip, die wir vom Holz-Messerblock kennen: vorgefräßte Steckplätze in verschiedenen Größen und der Behälter aus Kunststoff. Nicht wirklich der Favorit, schon alleine wegen der Haptik. Das Anfass-Gefühl ist einem kleinen Aufpreis wert und daher werden die Meisten lieber zum Holz greifen. Es gibt allerdings eine Ausnahme: die Modelle, die es einem ermöglichen, die Messer jeder beliebigen Größe und in frei wählbarer Position einzustecken. Diese Art Messerblöcke sind oft aus Kunststoff oder Metall und haben natürlich ihre Vorteile. Es gibt solche Modelle alternativ auch in Bambus oder Sisal, also Naturstoffen, zu kaufen.

Nicht zu vergessen ist noch die klassischen Magnetstange, die es einem erlaubt die Messer dekorativ aufzuhängen und einen weiteren Vorteil bietet: sie spart Platz! Jeder noch so kleine Block belegt eine Fläche von geschätzt einer Untertasse und Höhe von ungefähr einer Küchenrolle. Gerade in kleinen Küchen, in denen der Platz kostbar ist, nicht zu vernachlässigen. Als Nachteil kann man das Bohren nennen, da es ratsam ist, diesen Messerhalter durch Dübeln an die Wand zu bringen und nicht einen Powerkleber zu nutzen. Es gibt auch eine Variante zum Aufstellen, wenn der Platz nicht knapp ist und auf die schöne Optik nicht verzichtet werden soll.

 

Messerblock ohne Messer
Magnetleiste
 Die Übersicht der verschiedenen Modelle ist bei weitem nicht vollständig und darum die Möglichkeit über den Link zu amazon in die vorsortierte Küchenkategorie wechseln. Es wird solch ein Messerblock ohne Messer angezeigt, der durchschnittlich eine Bewertung von mindestens 3 von 5 Sternen bekommen habt.Hier geht es zu der Übersicht Wie Messer hergestellt werden, ist sehr interessant. Ebenso ihre Geschichte. Daher hier ein Link zum wikipedia und noch ein youtube-video über einen japanischen Messerschmied, der Klingen der höchsten Qualität herstellt. Sehr sehenswert! 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen